Kooperative Promotion an der Hochschule Darmstadt

Studierende der Hochschule Darmstadt können nach dem Studium an der h_da im Rahmen einer kooperativen Promotion promovieren. Die Hochschule Darmstadt kann geeigneten Masterabsolvent(inn)en den Zugang zu einem kooperativen Promotionsverfahren im Rahmen kooperativer Promotionsabkommen mit in- und ausländischen Partneruniversitäten ermöglichen. Hierbei befinden sich die Promovierenden meist in einem Forschungsprojekt an der Hochschule Darmstadt und werden dort gemeinsam von einer Professorin oder einem Professor der h_da und der jeweiligen Partneruniversität betreut, von der auch der Doktortitel verliehen wird. Für den Beginn und die Durchführung der Promotionsphase sind mehrere Schritte von Bedeutung. Der Verlauf einer kooperativen Promotion an der Hochschule Darmstadt folgt einem klaren Schema, unabhängig davon, mit welcher Partne­runiversität kooperiert wird. Einen zusammenfassenden Überblick bietet der Flyer "Kooperativ Promovieren an der h_da".

Der erste Schritt nach Vorliegen der verbindlichen Betreuungszusagen zur Sicherstellung der wissenschaftlichen Betreuung an der h_da und der Betreuung an der Partneruniversität ist das Stellen eines Antrags auf Aufnahme als Doktorandin oder Doktorand. Die administrative Abwicklung kann vor Ort bei der Graduiertenschule vorgenommen werden.

Nach der Anahme als als Doktorandin oder Doktorand beginnt die Promotionsphase. Mit der Annahme kann die wissenschaftliche Arbeit am Promotionsthema aufgenommen und die Arbeit an der Dissertation begonnen werden. Ebenso kann ab diesem Zeitpunkt die Immatrikulation vorgenommen werden.

Die Dissertation wird als eine eigenständige wissenschaftliche Leistung erbracht. In der Regel handelt es sich dabei um eine monographische, in sich abgeschlossene Abhandlung eines Forschungsthemas erstellt gemäß den Grundsätzen guter wissenschaftlicher Praxis.

Während der gesamten Promotionsphase bietet die Graduiertenschule begleitende Promotionsstudien und die Nutzung der verfügbaren Resourcen je nach individuellem Bedarf an. Die administrative Abwicklung der Einschreibung, Rückmeldung und Fortschrittsberichterstattung bei der h_da und der Partneruniversität kann vor Ort bei der Graduierenschule vorgenommen werden.

Nach Annahme der Dissertation folgt die mündliche Prüfung bzw. Verteidigung der Arbeit. Nach positiv begutachteter Dissertation und bestandener mündlichen Prüfung ist als eine der Promotionsleistungen die Dissertation zu veröffentlichen. Nach Erbringung aller Promotionsleistungen wird die Promotionsurkunde ausgehändigt.

- Studienabschluss (i.d.R. Masterabschluss)
- Idee für wissenschaftliche Arbeit

- Information zu kooperativen Promotionen an der h_da
- Anmeldung bei der Graduiertenschule Darmstadt
- Anfertigung einer Vorhabenskizze
- Besuch einführender Veranstaltungen
- Suche nach Betreuer(inne)n an der h_da

- Erarbeitung des Exposés
- Suche nach einem Betreuer(inne) an der Partneruniversität
- Bewerbung und Annahme als Promovend(in) bei der Partneruniversität

- Wissenschaftliche Arbeit
- Verfassen der Dissertation
- begleitende Promotionsstudien
- Fortschrittsberichterstattung
- ggfls. Transfer bzw. Confirmation Examination

- Einreichung der Arbeit
- Mündliche Prüfung bzw. Verteidigung
- Verleihung des Doktorgrades

Kontakt

Frau Dr. Janina Fengel
+49.6151.16-39458
janina.fengel@h-da.de

montags 9.00 bis 10.00 Uhr am Campus Darmstadt A10/403 - mittwochs 9.00 bis 10.00 Uhr am Campus Dieburg F01/207 sowie nach Vereinbarung