Kooperative Promotionsplattformen

Die Hochschule Darmstadt und die Technische Universität Darmstadt haben vertiefte Zusammenarbeit und Institutionalisierung für die Durchführung kooperativer Promotionen vereinbart. Kooperative Promotionen sind dabei Promotionsverfahren, die an Fachbereichen der TU Darmstadt unter Beteiligung von Professorinnen und Professoren der Hochschule Darmstadt durchgeführt werden. Diese Möglichkeit der Promotion besteht für Absolventinnen und Absolventen der TU Darmstadt als auch der Hochschule Darmstadt gleichermaßen. Zur gemeinsamen Durchführung dieser Promotionen dienen fachliche Promotionsplattformen.

Unbenommen davon sind kooperative Promotionsverfahren auch außerhalb solcher Plattformen an der TU Darmstadt möglich.

Fachliche Plattform

Sprecher

Beteiligt h_da

 

Chemie an der Schnittstelle von universitärer und angewandter Forschung

Prof. Dr. Harald Kolmar

Prof. Dr. Franz-Josef Meyer-Almes

 

Optische Analysemethoden und Erneuerbare Energien

Prof. Dr. Andreas Dreizler

Prof. Dr. Dirk Geyer

 

Elektrotechnik und Informationstechnologie

Dr. Roland Steck

Prof. Dr. Ingo Jeromin

 

Details der Plattformen

Die Plattformen bieten vergleichbare Promotionsbedingungen und gemeinsame Ausbildungselemente sowie geregelte Zugänge für Studierende und Professoren gleichermaßen. Mitglieder der fachlichen Plattformen sind Professorinnen und Professoren der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt sowie kooperativ betreute Doktorandinnen und Doktoranden der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt. Professorinnen und Professoren der Hochschule Darmstadt sind als Betreuende und Referierende an den Verfahren beteiligt. Kooperativ Promovierende haben somit zwei Betreuende, eine/n an der TU Darmstadt und eine/n an der h_da.

Eingerichtet wurden die Plattformen im Rahmen eines vom HMWK geförderten Projekts (Laufzeit 2016-2020), das bei Ingenium, der Dachorganisation für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der TU Darmstadt, verankert ist. Projektpartner ist die Hochschule Darmstadt.

Für die Annahme an der TU Darmstadt zur Promotion müssen bestimmte Zugangsvoraussetzungen erfüllt sein. Diese stehen im Allgemeinen Teil der Promotionsordnung der TU Darmstadt sowie in den Besonderen Bestimmungen des jeweils promotionsführenden Fachbereichs.

Kooperativ Promovierenden können im Rahmen der fachlichen Promotionsplattformen sowohl an der TU als auch an der h_da forschen.

Das Betreuungsverhältnis zwischen Betreuenden und Promovierenden wird durch den Abschluss einer Betreuungsvereinbarung verlässlich und transparent geregelt.

Im Rahmen der Kooperation mit der Hochschule Darmstadt können sich Promovierende parallel an der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt einschreiben. Informationen zur Immatrikulation
an der TU Darmstadt finden sich hier - zur Immatrikulation an der Hochschule Darmstadt hier.

Den Mitgliedern der kooperativen Promotionsplattformen steht ein außerfachliches Unterstützungsangebot zur Verfügung. Kooperativ Promovierende können das Angebot an beiden Hochschulen gleichermaßen nutzen.

Beratung und Begleitung

  • Beratung Promotionsinteressierte und Promovierende der TU Darmstadt: Dr. Angela Müller
  • Beratung Promotionsinteressierte und Promovierende der Hochschule Darmstadt: Dr. Janina Fengel

Vernetzung und Anbindung

  • Meet & Greet - Persönliches Begrüßungs- und Informationsgespräch für neu aufgenommene kooperativ Promovierende auf den Plattformen
  • Starter Package – alle relevanten Informationen zu Ansprechpartnern und Angeboten der beteiligten Hochschulen
  • Weitere Angebote von Ingenium und der Graduiertenschule der Hochschule Darmstadt wie Impulse – Getting started and connected und Karriereentwicklung sowie Weiterbildungsveranstaltungen

Außerfachliche Weiterbildung

Zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen können promovierende Mitglieder der Promotionsplattformen kostenlos an den regelmäßig stattfindenden außerfachliche Weiterbildungsveranstaltungen der TU Darmstadt sowie an den Promotionsbegleitstudien der Hochschule Darmstadt teilnehmen.

Auf Wunsch der Plattformen können auch bedarfsspezifische Angebote entwickelt werden, wie z.B. „Promovieren in verteilten Betreuerteams“.

 

Ansprechpartner

Hochschule Darmstadt
Dr. Janina Fengel
+49.6151.16-39458
janina.fengel@h-da.de

Technische Universität Darmstadt
Web